Sonntag, 30. August 2015

Bitte beachten Sie das Programm zum Katharinenmarkt unter der Rubrik Ganztägige Angebote!

08.30-09.30 Uhr, Trinitatiskirche:

HEILIGE MESSE

09.00-10.30 Uhr, Markt:

KATHARINENFRÜHSTÜCK MIT KATHARINA – EIN FRÜHSTÜCK VON GRIMMA FÜR SEINE GÄSTE

10.30-10.45 Uhr, Stadt:

GLOCKENGELÄUT

(Friedhofskirche – Klosterkirche – Rathaus – Trinitatis – Frauenkirche) mit ersten Glockeneinsatz der Klosterkirchenglocke seit vielen Jahrzehnten

10.45-12.00 Uhr, Markt:

ÖKUMENISCHER GOTTESDIENST. Es musizieren Posaunenchöre aus dem Kirchenbezirk und eine Band

10.45-12.00 Uhr, Rahaussaal:

KINDERGOTTESDIENST, parallel zum ökumenischen Gottesdienst

12.00-12.20 Uhr, Marktbühne:

KATHARINA UND OBERBÜRGERMEISTER MATTHIAS BERGER ERÖFFNEN DEN KATHARINENMARKT

12.00-12.45 Uhr, Klosterkirche:

RUNDGANG DURCH DIE WANDEL-AUSSTELLUNG mit der Kunsthistorikerin Diana Trojca (Erfurt)

12.30-13.30 Uhr, Rathaussaal:

VORTRAG „MARTIN LUTHER UND GRIMMA“. Es spricht DR. HEIKO JADATZ (Roßwein)

14.00 Uhr, St. Augustin, Treffpunkt Haupteingang:

FÜHRUNG DURCH DIE GESCHICHTE DER LANDES- UND FÜRSTENSCHULE MIT VOLKER BEYRICH

(Leiter Fürstenschüler-Stiftung. Archiv zur Geschichte der sächsischen Fürsten- und Landesschulen St. Augustin zu Grimma und St. Afra zu Meißen)

14.00 – 14.45 Uhr, Frauenkirche, Treffpunkt Haupteingang:

KIRCHENFÜHRUNG

14.00-15.30 Uhr, Rathaussaal:

PLAY LUTHER. EIN MUSIKALISCHES THEATERSTÜCK ÜBER LEBEN UND WERK MARTIN LUTHERS

(ab 14 Jahren). Präsentiert von „Eure Formation“ mit Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach Mithilfe von drei Ebenen will das Stück PLAY LUTHER dem Zeitgenossen Leben und Werk des großen Reformators näher bringen. Die erste Ebene ist die Musik: Lutherlieder werden mit E-Piano und E-Schlagzeug neu intoniert, wobei der Geist und die Sprache der fast 500 Jahre alten Lieder erhalten bleiben. Dann gibt es als zweite Ebene das Spiel: Momente aus Luthers Leben werden unter verschiedenen Blickwinkeln in Szene gesetzt. Dazu wird eine abwechslungsreiche Debatte über den Gesamtbegriff Kirche unter mittelalterlichen und gegenwärtigen Aspekten geführt: Ablasshandel heute? Wie würde Luther heute reagieren? Als dritte Ebene tritt das Bühnenbild in Erscheinung: Eine Metapher auf die Geschichte des Christentums – der Wunsch einer sich stetig Verändernden, aufeinander bauenden und sich selbst tragenden Gesellschaft. (Text © Eure Formation)

15.00 – 16.00 Uhr, St. Augustin, Betsaal:

VORTRAG „MORITZ VON SACHSEN – JUDAS VON MEIßEN ODER RETTER DER REFORMATION?“.

Es spricht DR. Thomas Frantzke (Leipzig)

15.00-16.00 Uhr, Klosterruine Nimbschen:

DER GESCHICHTS- UND ALTERTUMSVEREIN ZU GRIMMA FÜHRT DURCH DIE KLOSTERRUINE / DR. URBAN (HOTEL NIMBSCHEN) FÜHRT DURCH DIE KLOSTERRUINE

16.00-18.00 Uhr, Klosterruine Nimbschen:

ABSCHLUSSVERANSTALTUNG

mit der Staffelübergabe an Ausrichter des 13. Festivals der Reformation 2016.

Begrüßung durch Oberbürgermeister Matthias Berger.

MUSIKALISCHE UMRAHMUNG UND KONZERT ZUM AUSKLANG DES FESTIVALS MIT DEM JUGENDBLASORCHESTER GRIMMA e. V.

(Leitung: Reiner Rahmlow)

Das Jugendblasorchester Grimma e. V. unter der Leitung von Stadtmusikdirektor Reiner Rahmlow ist fester Bestand der Musikszene Grimmas, aber auch weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Die rund 55 Mitglieder sind im Durchschnitt 18 Jahre alt und damit ein im wahrsten Sinne des Wortes junger Klangkörper, dessen Musikrepertoire alle Musikstile umfasst.

18.00-20.00 Uhr, Frauenkirche:

ABSCHLUSSKONZERT MIT HÄNDELS „MESSIAH“ (III. Teil)

sowie seinem Coronation Anthems („Krönungshymnus“) „Zadok the priest“ und der Lesung der Erzählung von Stefan Zweig „Georg Friedrich Händels Auferstehung“ durch Superintendent Christian Behr (Dresden). Es musizieren Katharina Köbler (Sopran), Thomas Riede (Altus), Patrick Grahl (Tenor), Dirk Schmidt (Bass), die Kantorei der Frauenkirche Grimma und „Das Neu=Eröffnete Orchestre“. Die Gesamtleitung hat Kantor Tobias Nicolaus

20.00-20.10 Uhr, Marktbühne:

ABENDSEGEN MIT PASTOR JÖRG WIETRICHOWSKI

Copyright © 2015 Stadt Grimma, design by www.flashlight-media.de
» Kontakt   » Impressum   » Datenschutz